Aktuell Verkehr Verkehrspolitik

Piraten fordern sofortiges Fahrverbot für Umweltverpester

Ring 2 in Hamburg

Städte dürfen selbst über Fahrverbote entscheiden. Die Piratenpartei Hamburg fordert die unverzügliche Einrichtung einer Umweltzone für das gesamte Gebiet innerhalb des Ringes 2 und innerhalb des dichtbesiedelten Gebietes von Harburg. In diesen Gebieten sollen Fahrverbote für Kraftfahrzeuge gelten, welche die EU-Abgas-Grenzwerte überschreiten. Die Bevölkerung in diesen Gebieten muss geschützt werden. Dieselfahrzeuge der Einwohner, die innerhalb dieses Bereiches wohnen, müssen sofort und bevorzugt kostenfrei von den Herstellern umgerüstet werden. Lieferverkehr und Gewerbetreibende erhalten eine Übergangsfrist.

Ring2-hamburg-verlauf
Dazu zweite Vorsitzende der Piratenpartei Hamburg Arthur Kaiser

Die Bürgerinnen und Bürger Hamburgs haben ein Recht auf saubere Luft. Die Tricksereien der Autohersteller und Versäumnisse beim Ausbau von Bus- und Bahnverkehr sind offensichtlich. Der Senat tut es den Herstellern gleich und versucht die Luftmessung mit Umleitungen auszutricksen.

0 Kommentare zu “Piraten fordern sofortiges Fahrverbot für Umweltverpester

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.