Pressemitteilung

Piratenpartei: NPD-Kundgebungen in Hamburg stören!

Die Piratenpartei Hamburg ermutigt alle Hamburger Bürgerinnen und Bürger, sich morgen an spontanen Demonstrationen gegen die NPD zu beteiligen. Denn die rechtsextreme Partei hat am 18. Juli 2012, um 11:00 und um 15:00 Kundgebungen vor der Kunsthalle sowie in Bergedorf angemeldet.

Unter dem Motto „Hamburg bekennt Farbe“ haben tausende Hamburger bereits am 2. Juni einen NPD-Aufmarsch in der Hansestadt verhindert.
„Hamburg ist eine weltoffene und tolerante Stadt, in der ausländerfeindliche Parolen und Ressentiments keinen Platz haben“, sagt Anne Alter, Landesvorsitzende der Hamburger Piraten. „Wir wünschen uns, dass sich viele Hamburgerinnen und Hamburger an Gegendemonstrationen beteiligen, um wie zuvor in Wolfsburg, Hannover und Lüneburg die rechtsextremen Kundgebungen abzuwenden.“

Der Protest in der Hansestadt findet am 18 Juli 2012, 11:00 Uhr, auf der Freifläche vor der Hamburger Kunsthalle sowie um 15:00 Uhr in Bergedorf, Alte Holstenstraße, statt.

0 Kommentare zu “Piratenpartei: NPD-Kundgebungen in Hamburg stören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.